Softwarelösungen im Bereich IT-Notfallplanung, ISMS (IT-Grundschutz) und Datenschutz von CONTECHNET über neuen Rahmenvertrag erhältlich

Zwischen dem KomFIT und der CONTECHNET Ltd. wurde ein neuer Rahmenvertrag geschlossen. Alle Berechtigten können ab sofort von Sonderkonditionen für folgende Softwarelösungen profitieren: CONTECHNET KomFIT Suite: IT-Notfallplanung – INDART Professional® & ISMS – INDITOR® BSI oder IT-Notfallplanung – INDART Professional® & Datenschutz – INPRIVE INDART Professional®  gilt als Hauptprodukt der CONTECHNET-Suite und wird seit 10 … Weiterlesen …

Aktuelles zum Rahmenvertrag mit der TRADEFINITY GmbH

Der Rahmenvertrag zwischen der TRADEFINITY GmbH und dem KomFIT sieht die zertifizierte Löschung von Datenträgern vor. Zwischenzeitig wurden die Zertifikate aktualisiert; es werden folgende Dienstleistungen angeboten:  Datenlöschung mit Software Sie haben die Möglichkeit, mit einem DEKRA Datenschutz- und Datensicherheits- zertifizierten Software-Datenlöschungsverfahren, alle Daten Ihrer PCs, Notebooks, Server, Storage Arrays oder von Ihren externen Datenträgern (unabhängig von … Weiterlesen …

Einladung zum 5. Kommunalen IT-Sicherheitskongress

Am 23. und 24.04. findet in der Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Landkreistags  der 5. Kommunale IT-Sicherheitskongress „Umsetzung der Leitlinie für Informationssicherheit des IT-Planungsrats in Kommunalverwaltungen“ statt. Der Kongress wird in Abstimmung mit dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durch den Deutschen Landkreistag organisiert und vom IT-Planungsrat und dessen ständiger Arbeits­gruppe Informationssicherheit (AG InfoSic) unterstützt. Er … Weiterlesen …

Veranstaltung EU-Datenschutz-Grundverordnung 2018 und IT-Security

Unser Rahmenvertragspartner, die TÜV Rheinland Akademie GmbH bietet an vier Terminen eine kostenfreie Schulung zum Thema EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und Informationssicherheit an. Im Rahmen der Veranstaltung soll dabei insbesondere auf Neuerungen aufgrund der EU-DSGVO und auf Verpflichtungen zur Umsetzung von Informationssicherheit gehen. Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Event: IT im Zeitalter von DSGVO und Ransomware

Die Medien zeigen es uns beinahe täglich: Cyberkriminelle sind von einer Bedrohung für die „Großen“ zu einer Bedrohung für Unternehmen und Behörden jeder Größe geworden. Die Angriffe auf unsere Daten und Systeme werden immer ausgeklügelter und bedrohlicher. Daher bieten klassische Sicherheitsstrategien und –systeme mittlerweile keinen ausreichenden Schutz. Die Komplexität wird hierbei nicht nur durch eine … Weiterlesen …

Auf dem Weg zur DS-GVO

Ab dem 25.05.2018 gilt das reformierte Datenschutzrecht auf Basis der DS-GVO für alle EU-Mitglieder und ist unmittelbar auch durch die Kommunalverwaltungen umzusetzen. Hierzu ist es wichtig, sich mit den grundlegenden Forderungen auseinander zu setzen. Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat einen Online-Test entwickelt mit 28 Fragen und je drei Antwortmöglichkeiten, die für das Thema sensibilisieren … Weiterlesen …

Registrierungsstelle für besondere Behördenpostfächer (beBPo) in Schleswig-Holstein steht

Am 19.12.2017 erfolgte der Kabinettsbeschluss zur Errichtung einer Registrierungsstelle für beBPo in Schleswig-Holstein. Diese ist beim Zentralen IT-Management der Landesverwaltung (ZIT) aufgehängt und unter der E-Mailadresse beBPo-Pruefstelle-SH@melund.landsh.de erreichbar. Jede Behörde in Schleswig-Holstein muss ab dem 01.01.2018 gemäß § 52b Landesverwaltungsgesetz über ein beBPo erreichbar sein, die Kommunalen Landesverbände haben ihre Mitglieder entsprechend informiert. Bitte beachten … Weiterlesen …

Landesdatenschutzbeauftragter Baden-Württemberg gibt grünes Licht für Behörden in sozialen Netzwerken

Der baden-württembergische Landesdatenschutzbeauftragte (LfDI) Dr. Stefan Brink hat für die Verwaltungen in seinem Bundesland den Weg für die Nutzung von Facebook, Twitter und Co freigemacht. Hierzu gibt er einen Handlungsrahmen in einer neuen Richtlinie vor. Dabei sollen die Verwaltungen ihrer datenschutzrechtlichen Mitverantwortung durch die Umsetzung folgender Punkte gerecht werden. Festlegung eines klaren Nutzungskonzepts Gestaltung des Angebots … Weiterlesen …

Infoveranstaltung EU-DSGVO – behördliche Datenschutzbeauftragte am 22.11.2017

Art. 37 der EU-Datenschutz-Grundverordnung verpflichtet auch die Kommunalverwaltungen ab dem 25.05.2018 einen behördlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. In einer Infoveranstaltung am 22.11.2017 in Nortorf werden die Kommunalen Landesverbände in Schleswig-Holstein die Rechtslage erläutern und Kooperationsbeispiele vorstellen, die die Umsetzung vor Ort erleichtern können. Anmeldeschluss ist der 08.11.2017. Das Programm finden Sie in diesem Einladungsschreiben. Für ihre Anmeldung … Weiterlesen …

Schlecht vorbereitet auf die EU-DSGVO

Nach einer Studie der Fa. Compuware sind die meisten Unternehmen schlecht vorbereitet, wenn es um die Einhaltung der neuen EU-Datenschutzgrundverodnung (EU-DSGVO) geht, die in weniger als zwei Jahren umgesetzt sein muss. Dieses ist umso erstaunlicher, da den Unternehmen hohe Geldstrafen von bis zu 20.000.000,00 € drohen. Die Auswirkungen der EU-DSGVO auf die Kommunalverwaltungen wird das … Weiterlesen …