KomFIT 2017: E und I – kraftvolle Vitamine für eine moderne Verwaltung oder Wie rüste ich mich für die neue EU-DSGVO?

E-Government (E) und Informationssicherheit (I) bildeten schon seit jeher die Schwerpunkte der KomFIT-Veranstaltung, sind dieses doch die essentiellen Bausteine (Vitamine) für eine kraftvolle moderne Verwaltung. Dabei erwarten die Bürgerinnen und Bürger nicht nur attraktive Online-Angebote sondern auch eine absolut sichere und vertrauliche Verarbeitung ihrer Daten.

Doch wie schütze ich als Verwaltung die Daten der Bürgerinnen und Bürger effektiv und setze die ab Mai 2018 geltenden neuen datenschutzrechtlichen Verpflichtungen um? Die sichere Verarbeitung der Daten ist im Artikel 32 DSGVO geregelt, dabei wird insbesondere auf die Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen verwiesen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Die umzusetzenden technischen und organisatorischen Maßnahmen werden in vielen Bereichen durch die Maßnahmen nach dem IT-Grundschutz des BSI abgedeckt.

Aufgrund der Adressierung identischer Schutzziele (Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Integrität) arbeiten Datenschutz und Informationssicherheit hier Hand in Hand. Genauso wie ein Datenschutzmanagement wird also ein Informationssicherheitsmanagement benötigt. Der Aufbau eines solchen ist allerdings aufgrund der Komplexität der Materie und der Vielfalt umzusetzender Maßnahmen alles andere als trivial. Das Projekt SiKoSH unterstützt hierbei durch Bereitstellung zahlreicher Hilfsmittel, die insbesondere auf die Bedürfnisse von Kommunalverwaltungen unterschiedlicher Größe zugeschnitten sind.

Am 02.11.2017 wird in der Kieler Halle 400 auf der KomFIT 2017 der SiKoSH-Standard für Kommunalverwaltungen vorgestellt. Zahlreiche Aussteller der KomFIT 2017 bieten zudem praktikable Sicherheitslösungen an und stellen diese teilweise auch in weiteren Vorträgen vor.

Das Programm und die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.komfit-blog.de. Die Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns auf Sie.